Cimicifuga/Traubensilberkerze bei Wechseljahresbeschwerden - kurz und bündig


Cimicifuga - Traubensilberkerze


Zur Behandlung von klimakterischen Beschwerden wie Hitzewallung und Schweißausbrüche


Standardtherapie von Wechseljahresbeschwerden ist die Hormonersatztherapie. Zu den alternativen Therapiemöglichkeiten klimakterischer Beschwerden gehören pflanzliche Wirkstoffe wie Cimicifuga racemosa und Rotklee (Trifolium pratense).

Zur Wirksamkeit von Cimicifuga liegen widersprüchliche Ergebnisse vor. In den meisten Studien zum Vergleich von Cimicifuga mit Placebo konnte keine signifikante Wirkung von Cimicifuga auf klimakterische Beschwerden nachgewiesen werden. Eine Ausnahme bildet eine neuere Untersuchung von 180 Frauen mit Wechseljahresbeschwerden, die über 12 Wochen 6 oder 13 mg eines Cimicifuga-Trockenextraktes (Ze 450, Cimifemin® uno/- forte) erhalten hatten. Im Vergleich zur Placebo-Behandlung zeigte sich bei den Patientinnen unter Cimicifuga eine signifikante Abnahme im Schweregrad der menopausalen Beschwerden.

Zusammenfassend lassen die bisher veröffentlichten Daten nur auf eine mäßig ausgeprägte Wirkung von Cimicifuga-Extrakten auf klimakterische Beschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche schließen. Das Ausmaß der Besserung scheint individuell sehr verschieden. Ob im Allgemeinen eine spürbare, klinisch relevante Besserung der vasomotorischen Symptome mit Cimicifuga erreicht werden kann, bleibt fraglich. Die Verträglichkeit bei kurzzeitiger Anwendung ist hinreichend untersucht und wird als gut bezeichnet. Für eine Anwendung über einen Zeitraum von 3 Monaten hinaus liegen nur unzureichend Daten vor. Eine Beeinträchtigung der Leberfunktion bei einer Langzeitanwendung von Cimicifuga kann nicht sicher ausgeschlossen werden. 

 

Cimicifuga
Anwendung, Beschwerden, Erkrankung
Studien zum Nachweis der Wirksamkeit
Bewertung
Wirkung auf Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallung und Schweißausbrüche
+/-
O
VERTRÄGLICHKEIT: gute Verträglichkeit bei Kurzzeitanwendung bis zu 3 Monaten
FAZIT: kein überzeugender Wirksamkeitsnachweis, individueller Therapieerfolg möglich, Behandlungsversuch bei Wechseljahresbeschwerden gerechtfertigt


Zeichenerklärung

Nachweis der Wirksamkeit in Studien
+/-      gegensätzliche Studienergebnisse in kontrollierten klinischen Studien
Bewertung
O nur geringe bis mäßig stark ausgeprägte Wirkung, kann im Einzelfall wirksam sein



Oder als Taschenbuch: 

http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Wirkungen-wichtigsten-Heilpflanzen/dp/149295246X/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1383861345&sr=8-2


http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Wirkungen-wichtigsten-Heilpflanzen/dp/149295246X/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1383861345&sr=8-2