Fluoridtabletten, -Kaugummis oder -Mundspülung zur Kariesprophylaxe - wirksam oder unwirksam?



Hintergrund 

Es stellt sich die Frage, welche Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe sinnvoll sind? Ist von einer über die normale Zahnpflege hinausgehenden Behandlung mit Fluoridtabletten ein weiterer Benefit zu erwarten? Mundspüllösungen können die Mundhygiene ergänzen, sind aber keine Alternative zur mechanischen Plaqueentfernung mittels Zahnbürste. Bei den Anwendern besteht Unsicherheit, ob sich durch die zusätzliche Verwendung von fluoridhaltiger Mundspüllösung die Kariesprophylaxe weiter verbessern lässt. 


Studien zur Kariesprophylaxe durch Fluoridtabletten, -Kaugummis oder -Mundspülung 

In einer Cochrane-Übersichtsarbeit wurde die Frage geprüft, ob die Anwendung von Fluorid in Form von Tabletten oder Kaugummis die Karieshäufigkeit reduziert (1). Nach der Analyse von 11 Studien mit zusammen 7196 Kindern kommen die Autoren zu dem Schluss, dass die Verwendung von z.B. Fluoridtabletten die Karieshäufigkeit bei bleibenden Zähnen reduziert. Nicht eindeutig sei der Vorteil in Bezug auf Milchzähne. 

Eine weitere Metaanalyse publizierter Daten kam bereits im Jahre 2003 zu dem Ergebnis, dass die regelmäßige Verwendung von fluoridhaltiger Mundspüllösung bei Kindern und Jugendlichen die Karieshäufigkeit deutlich vermindert. Nach Auswertung von 34 Studien mit insgesamt 14.600 Teilnehmern konnte eine 46-prozentige Abnahme von Zahnschäden in der Gruppe von Kindern und Jugendlichen dokumentiert werden, die regelmäßig eine Mundspüllösung anwendeten (2). 

http://www.amazon.de/Naturheilmittel-Arzneimittel-med-Detlef-Nachtigall-ebook/dp/B00GNKM3HY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1384591051&sr=8-1&keywords=naturheilmittel+wirksamkeit+pflanzliche+arzneimittel
Literatur:
1.   Tubert-Jeannin S, Auclair C, Amsallem E, Tramini P, Gerbaud L, Ruffieux C, Schulte AG, Koch MJ, Rège-Walther M, Ismail A. Fluoride supplements (tablets, drops, lozenges or chewing gums) for preventing dental caries in children.
Cochrane Database Syst Rev. 2011 Dec 7;(12):CD007592.
2.   Marinho VC, Higgins JP, Logan S, Sheiham A. Fluoride mouthrinses for preventing dental caries in children and adolescents.
Cochrane Database Syst Rev. 2003;(3):CD002284.

Weitere Beiträge zur Wirkung von Spurenelementen und Mineralstoffen:


http://www.amazon.de/Mineralstoffe-Spurenelemente-unterstuetzenden-Behandlung-Erkrankungen/dp/1512235180/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1432566827&sr=8-6&keywords=Detlef+nachtigall

 

Das könnte Sie interessieren:

http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Welche-Wirkungen-belegt-ebook/dp/B00GF7TVD4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1384675506&sr=8-2&keywords=Naturheilmittel+Wirksamkeit
Naturheilmittel und ihre Anwendung
Pflanzliche Wirkstoffe
Erkrankung - Anwendungsgebiet

Migräne Kopfschmerzen
Entzündliche Gelenkerkrankungen
Leberschäden
Schlafstörungen
Gelenkarthrose
Klimakterische Beschwerden
Erkältungskrankheiten/Immunstimulanz
Gedächtnisschwäche
Störung der Gedächtnisleistung
Übelkeit in der Schwangerschaft
Rücken- und Gelenkschmerzen
Atemwegsinfektionen
Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen
Neurodermitis


Suchbegriffe: Zahnfluoridierung, Fluoridlösung, Fluoridtabletten, Fluortabletten, Mundspüllösung, Zahnpflegekaugummi, Fluorkaugummi, Karies, Kariesvorbeugung, Kariesprophylaxe, Kinder, Vorschulkinder, Kariesreduktion, Zahnschmelz, Fluoridierungsmaßnahme, Zahnpflege, Fluorid, Calciumfluorid, Häufigkeit